Dees­ka­la­ti­ons­trai­ning für Pflegekräfte

Die­ser Kurs ist spe­zi­ell für das gesam­te Pfle­ge­per­so­nal (ambu­lant und sta­tio­när) maß­ge­schnei­dert, wel­ches wäh­rend der täg­li­chen Arbeit in schwie­ri­ge und emo­tio­nal-auf­ge­la­de­ne Situa­tio­nen gera­ten kann, in denen ein gewis­ses „Fin­ger­spit­zen­ge­fühl“ und siche­res Auf­tre­ten erfor­der­lich sind.

Harm­lo­se Klei­nig­kei­ten – ins­be­son­de­re, wenn Ängs­te und Stress hin­zu­kom­men – kön­nen sich zu Situa­tio­nen mit ver­ba­ler und kör­per­li­cher Gewalt hochschaukeln.

Ler­nen Sie von unse­ren erfah­re­nen Dozen­ten, wie Sie rich­tig pra­xis- und rea­li­täts­nah agie­ren und reagieren.

Damit der Pfle­ge­en­gel auch Engel blei­ben kann.

Lehr­gangs­in­hal­te im Überblick:

Modul 1

  • Stress­be­ding­tes Verhalten
  • Kör­per­spra­che erken­nen und benutzen
  • Rich­ti­ge Kom­mu­ni­ka­ti­on in Stresssituationen
  • Gewalt­freie Kommunikation
  • Dees­ka­lie­ren­des Ver­hal­ten — Praxistipps
  • Grund­sät­ze der Eigensicherung

Modul 2

  • Distan­zen rich­tig wählen/schaffen/halten
  • Kon­flikt­ar­ten
  • Beur­tei­len von Situationen
  • Der siche­re Stand
  • Recht­li­che Grundlagen
  • Ers­te Ver­tei­di­gungs­grif­fe bei unan­ge­brach­ter Annäherung

Modul 3

  • Rich­ti­ges Posi­tio­nie­ren (Körperhaltung/ ‑aus­druck) in all­täg­li­chen Situationen
  • Das Farb­sche­ma der Sicherheit
  • Rich­tig „Nein“ sagen
  • Gewalt ist eine Lösung
  • Distanz schaf­fen durch „rich­ti­ges Schubsen“
  • Schlä­ge“ ohne Eigenverletzung

GESETZLICHE PARAMETER

Straf­recht: §§ 16, 32, 33, 34, 35 StGB, § 127 I StPO

Zivil­recht: §§ 227, 228, 229, 230, 855, 859, 860, 904 BGB

Wenn Sie an einem Dees­ka­la­ti­ons­trai­ning für Pfle­ge­kräf­te inter­es­siert sind, ver­ein­ba­ren Sie bit­te einen per­sön­li­chen Bera­tungs- und Anmeldetermin :

Frau Tur­gay
Tel: 02241 – 261 53 – 08
Mail: turgay@praevencio.de
 
 

Inter­es­se?

Jetzt Anfra­ge stel­len und bera­ten lassen: