Behandlungspflege Ausbildung

Behand­lungs­pfle­ge LG I+II

Der Lehr­gang rich­tet sich an Per­so­nen, die Inter­es­se an einer pfle­ge­ri­schen Tätig­keit in der ambu­lan­ten Pfle­ge von Senio­ren haben, an Berufs­rück­keh­re­rin­nen, Wie­der­ein­stei­ger, pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge sowie an Pfle­ge­kräf­te mit Pra­xis­er­fah­rung in der Alten­hil­fe und Fami­li­en­pfle­ge sowie Sei­ten­ein­stei­ger aus sozia­len und hel­fen­den Beru­fen. Altenpflegehelfer/innen (mit staatl. Aner­ken­nung) oder sons­ti­ge geeig­ne­te Per­so­nen (Pflegehelfer/in) mit 2-jäh­ri­ger Berufs­er­fah­rung in der Pfle­ge.

Zudem ist die­se Maß­nah­me Bestand­teil unse­rer modu­la­ren Gesamt­aus­bil­dung zur Fach­kraft für Alten- und Kran­ken­pfle­ge ( m/w).

Die Teil­neh­mer- / Innen erwer­ben in die­ser Schu­lung im Rah­men der Behand­lungs­pfle­ge gem. “Lan­des­ver­trag NRW Häus­li­che Pfle­ge” alle not­wen­di­gen Kennt­nis­se, Fähig­kei­ten und Fer­tig­kei­ten zur Durch­füh­rung der behand­lungs­pfle­ge­ri­schen Tätig­keit der Leis­tungs­grup­pe 1 und 2. Die Aus­bil­dung endet mit einer theo­re­ti­schen Prü­fung, deren erfolg­rei­cher Abschluss in einem detail­lier­ten Zeug­nis und Zer­ti­fi­kat belegt wer­den.

Gemäß der Rah­men­ver­trä­ge (Ver­gü­tungs­ver­ein­ba­run­gen) für die Häus­li­che Kran­ken­pfle­ge im Bun­des­land NRW kön­nen von sog. ‘sons­ti­gen geeig­ne­ten Per­so­nen’ behand­lungs­pfle­ge­ri­sche Leis­tun­gen der Leis­tungs­grup­pe 1 und 2 erbracht wer­den, wenn sie eine zwei­jäh­ri­ge Berufs­pra­xis in der Pfle­ge, ein drei­mo­na­ti­ges Prak­ti­kum in der Behand­lungs­pfle­ge und eine Schu­lung von min­des­tens 160 Unter­richts­stun­den.

Zusätz­lich müs­sen 26 Stun­den Vor- und Nach­be­rei­tungs­zeit für Unter­richt und Prü­fung nach­ge­wie­sen wer­den.

Optio­nal auch mit Erwerb der Fahr­erlaub­nis Klas­se B mög­lich.

Wenn Sie an einer Aus­bil­dung in der Behand­lungs­pfle­ge inter­es­siert sind, ver­ein­ba­ren Sie bit­te einen per­sön­li­chen Bera­tungs- und Anmel­de­ter­min in einer unse­rer Filia­len:

Filia­le Sieg­burg:
Mahr­str. 4
53721 Sieg­burg
Frau Win­kel
Tel: 02241 — 261 53 — 01
Mail: winkel@praevencio.de
 
Filia­le Köln:
Hohe Str. 148
50667 Köln
Herr Zeh
Tel: 0221 — 29 88 69 16
Mail: zeh@praevencio.de
 
Filia­le Kre­feld:
Hoch­str. 25 — 27
47798 Kre­feld
Frau Bra­tu
Tel: 02151 — 623 27 73
Mail: bratu@praevencio.de

Inhou­se Schu­lun­gen

Sie möch­ten einen geschlos­se­nen Kurs der Behand­lungs­pfle­ge in Ihren eige­nen Räum­lich­kei­ten durch­füh­ren?
Ger­ne kom­men wir auch zu Ihnen. Sie nen­nen uns Wunsch­ter­min ( ide­al 4 — 8 Wochen im Vor­aus) und stel­len einen geeig­ne­ten Raum zur Ver­fü­gung.
Den Rest erle­di­gen wir für Sie. Unser Dozent bringt alle benö­tig­ten Mate­ria­li­en zum Kurs mit. Für Sie , ein­fach und bequem..!

Wir erstel­len Ihnen ger­ne ein unver­bind­li­ches Ange­bot.

Inhou­se-Schu­lung anfra­gen

Lehr­gangs­in­hal­te im Über­blick:

Theo­rie Rah­men­lehr­plan zur inte­grier­ten Behand­lungs­pfle­ge LG I + II
Inhal­te:
  1. Blut­druck­mes­sung
  2. Ernäh­rung im Alter und Blut­zu­cker­mes­sung
  3. Medi­ka­men­ten­ga­be
  4. Injek­tio­nen, sub­cu­tan und Rich­ten von Injek­tio­nen
  5. Umgang mit Kom­pres­si­ons­strümp­fen
  6. Ver­sor­gung von Deku­bi­ti bis Grad II
  7. Flüs­sig­keits­bi­lan­zie­rung, Augen­trop­fen und -sal­ben
  8. Instil­la­ti­on, Klis­tie­re, Klys­ma
  9. Inha­la­ti­on
  10. Medi­zi­ni­sche Ein­rei­bung, Durch­füh­rung der­ma­to­lo­gi­scher Bäder, Käl­te­the­ra­pie
  11. Hygie­ne
  12. Not­fall
  13. Haf­tungs­recht
  14. Erst­hel­fer (BG)
Gesamt: 194 UE
Die oben ange­ge­be­nen Inhal­te beschrei­ben ledig­lich die Über­be­grif­fe des Gesamt­lehr­plans.