Schwierige Elterngespräche in Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für Kinder

Zwischenmenschliche Interaktion beinhaltet immer Kommunikation – egal, ob nonverbal oder sprachlich. Doch nicht immer verlaufen Gespräche und soziale Situationen so, wie wir es geplant haben oder uns erhofft hätten. Besonders für pädagogische Fachkräfte in Betreuungs- und Bildungseinrichtungen kann es zu sehr schwierigen Konstellationen im Rahmen von Elterngesprächen kommen. Um hier die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schaffen, lösungsorientiert und gemeinschaftlich statt konfliktfördernd und missverständlich kommunizieren zu können, erfordert es einem besonderen Maß an Einfühlungsvermögen, Gesprächskompetenz und deeskalierendem Handeln.

Diese Fertigkeiten möchten wir Ihnen im Rahmen des Kommunikationstrainings bei Praevencio vermitteln. Bereits seit über 15 Jahren ist die Praevencio GmbH im Bildungssektor etabliert. Wir bieten Schulungen im Bereich Sicherheit, Gesundheit und Kommunikation an.

Schwierige Elterngespräche

Jetzt Termin wählen und buchen!

w

Beratungs- und Anmeldetermin

Frau Turgay
Tel: 02241 – 261 53 – 08
Mail: turgay@praevencio.de

Wie kommt es zu schwierigen Elterngesprächen in Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für Kinder?

Zwischen pädagogischem Fachpersonal wie Erzieher*innen, Lehrer*innen oder Betreuer*innen und den Eltern der beaufsichtigten Kinder kann es häufig zu Konflikten kommen. Unabhängig davon, um welche Einrichtung es sich handelt (Kindergarten, Heim, Schule, Betreuung etc.), meist treten ähnliche Konfliktsituationen auf.

In der Regel steht ein Elterngespräch an, wenn über die Probleme der Kinder gesprochen werden soll. Hier wollen Sie als pädagogische Kraft normalerweise meist Ihr Wissen vermitteln, eventuell Ratschläge geben oder herausfinden, ob es familiär bedingte Ursachen für auffälliges Verhalten oder problematisches Benehmen geben könnte, die auf ein tieferliegendes Problem hinweisen. Die Absichten sind in der Regel gut, man will dem Kind helfen und mit den Eltern kooperieren. Häufig kommt es hier dennoch zu einem Konflikt: Eltern können sich durch missverständliche Kommunikation angegriffen fühlen, reagieren konfrontativ oder abweisend. So kommt es auf beiden Seiten zu Frust, die Situation schaukelt sich weiter hoch und es kommen verbale Ausfälligkeiten hinzu. Es entsteht ein Streitgespräch, in dem weder das Problem gelöst, noch eine der Parteien am Ende zufrieden gestellt geschweige denn dem Kind geholfen wird.

Um derartige Gesprächssituationen zu vermeiden und sie lösungsorientiert, konstruktiv und wohlwollend führen zu können, erfordert es besondere Kommunikationsfertigkeiten und ein Bewusstsein über potentielle Missverständnisse. Diese können Sie im Kommunikationstraining bei Praevencio erwerben.

Kommunikationstraining für schwierige Elterngespräche: Kursinhalte bei Praevencio

Folgende Inhalte werden in dem Training für konstruktive Elterngesprächsführung in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen behandelt:

  • Bestmögliche Rahmenbedingungen für ein Elterngespräch schaffen: das Gespräch richtig vorbereiten, ein Ziel definieren, Inhalte und Struktur planen, Dauer des Gesprächs
  • Kommunikationsfertigkeiten: Wissen um die Macht der eigenen Sprache, Wissen um die Wirkung nonverbaler Gestik, wertschätzende Haltung einnehmen, klare statt harte Wortwahl
  • Gesprächsführung: offene Fragen stellen, Nachfragen und aktives Zuhören, kooperatives Hörverhalten durch Back-Channel-Behaviour (Rückmeldung)
  • Sensibilität und Verständnis für potentielle Missverständnisse, Einfühlungsvermögen in die Sichtweise der Eltern
  • Lösungsentwicklung: Lösungsmöglichkeiten entwickeln und offenlegen, Ideen der Eltern loben, Kompromisse schließen und Win-win-Situationen schaffen

Schulung bei Praevencio: Ihr Ansprechpartner für Bildung und Kommunikation

Die Praevencio GmbH ist seit über 15 Jahren erfolgreich als Bildungsträger etabliert. Dabei arbeiten wir ausschließlich mit geschultem Lehrpersonal und hochqualifizierten Trainern und Dozenten. Das Wissen in unseren Fortbildungen wird praxisnah, gut zugänglich und interaktiv vermittelt. Bereits mehr als 150.000 Teilnehmer*innen konnten wir insgesamt im Rahmen unseres breiten Schulungsangebots fortbilden.

Sie wollen Ihre Kompetenzen für schwierige Elterngespräche in Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für Kinder vertiefen und somit lösungsorientierter, selbstsicherer und kompetenter in derartigen Situationen agieren können? Dann ist das Kommunikationstraining bei Praevencio das Richtige für Sie. 

w

Beratungs- und Anmeldetermin

Wenn Sie an einem Deeskalations- und Kommunikationstraining interessiert sind, vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungs- und Anmeldetermin:

Frau Turgay
Tel: 02241 – 261 53 – 08
Mail: turgay@praevencio.de