Ausbildung zum Brandschutzhelfer in Koblenz

Für Betriebe gibt es gesetzliche Reglungen des Brandschutzes, denn die von Bränden ausgehenden Gefahren sind vielfältig. Brandschutz ist Personen-, Objekt-, und Wertschutz. Zu einem umfassenden betrieblichen Brandschutz gehört auch, ausreichend Brandschutzhelfer zu ernennen. Mit der Ausbildung zum Brandschutzhelfer in Koblenz erhalten Sie wertvolle theoretische sowie praktische Kenntnisse und somit mehr Sicherheit – im Beruflichen wie im Privaten.

Wenn Sie sich für eine Weiterbildung bei Praevencio entscheiden, profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Schulungssektor sowie der Bildungsqualität unseres qualifizierten Lehrpersonal.

Inhalt und Aufbau der Brandschutzhelferausbildung

Die Ausbildung zum Brandschutzhelfer in Koblenz umfasst einen theoretischen Teil sowie eine praktische Übung.

Folgende Themen werden in der Theorie behandelt:

  • Grundzüge des Brandschutzes: Brandursachen, brennbare Stoffe, spezifische Brandgefahren im Betrieb
  • Die betriebliche Brandschutzorganisation: betriebliche Brandschutzordnung, Alarmierungswege und -mittel, betriebsspezifische Brandschutzeinrichtungen, Flucht- und Rettungswege
  • Feuerlöscheinrichtungen und deren Kennzeichnungen: Brandklassen (A,B,C,D,F), Wirkungsweise von Löschmitteln, geeignete Feuerlöscheinrichtungen, Aufbau und Funktion der im Betrieb vorhandenen Feuerlöscheinrichtungen, Einsatzbereiche und -regeln der Feuerlöscheinrichtungen
  • Verschiedene Brandgefahren: Gefahren durch Rauch, Gefahren durch Hitze, mechanische Gefährdung, betriebliche Risiken
  • Abwehrender Brandschutz und richtiges Verhalten im Brandfall: Alarmierung, Bedienung der Feuerlöscheinrichtung, Evakuierung des Gebäudes, Personenschutz

Im praktischen Teil können die Teilnehmenden dann die Löschtaktiken und die Wirkungsweise der Löscheinrichtungen realitätsnah erproben. Jeder Teilnehmende erhält etwa zehn Minuten Übungszeit. Bei einem Seminar vor Ort direkt in Ihrem Betrieb gehen wir speziell auf betriebsspezifische Risiken und Gegebenheiten innerhalb Ihres Unternehmens ein. Am Ende erhalten alle Teilnehmenden das staatlich anerkannte Zertifikat zum Brandschutzhelfer.

Funktion betrieblicher Brandschutzhelfer

Arbeitgeber*innen müssen in ihrem Betrieb ausreichend Brandschutzhelfer ernennen. Aus rechtlicher Sicht ist ein Anteil von etwa fünf Prozent der Beschäftigten festgelegt, der entsprechend qualifiziert sein muss. Die Zahl kann auch höher liegen, wenn das Brandrisiko im Betrieb höher ist (beispielsweise durch Umgang mit entflammbaren Gefahrenstoffen) oder wenn Besonderheiten wie Schichtarbeit beachtet werden müssen. Generell sollte darauf geachtet werden, dass auch im Fall von Urlaub, Krankheit oder Personalwechsel immer ein Brandschutzhelfer vor Ort anwesend ist.

Generell ist es aus unternehmerischer Sicht sinnvoll, ausreichend Brandschutzhelfer ausbilden zu lassen. Denn Brände stellen für Betriebe eine große Gefahr dar: etwa 70% der Unternehmen müssen nach einem Brandfall Insolvenz anmelden. Zudem betrifft Brandschutz immer auch die Sicherheit der Mitarbeitenden.

Für die Teilnehmenden bietet die Ausbildung zum Brandschutzhelfer eine wertvolle Zusatzqualifikation. Über den beruflichen Kontext hinaus erhält man mehr Sicherheit im Alltag und kann im Privaten gegebenenfalls seine Mitmenschen schützen.

Die Ausbildung zum Brandschutzhelfer in Koblenz

Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum Brandschutzhelfer in Koblenz? Dann kontaktieren Sie uns. Sie erreichen uns telefonisch unter 02241-2615300 oder per Mail an office@praevencio.de. Wir von Praevencio freuen uns, schon bald von Ihnen zu hören.

Koblenz ist eine lebhafte Stadt mit vielen Gesichtern. Durch Ihre lange Historie findet man hier viele Burgen, Schlösser und Kirchen. Besonders bekannt ist die alte Stadt natürlich für das Deutsche Eck sowie die Seilbahn. Die Lage direkt an der Mosel, das große kulturelle Angebot und die vielfältige Altstadt mit ihren gemütlichen Cafés machen Koblenz besonders reizvoll.