Ers­te Hil­fe im Rah­men der Ersthelfer­ausbildung (9 UE)

Das Prae­vencio Ers­te-Hil­fe-Trai­ning wur­de im Hin­blick auf die spe­zi­el­len Anfor­de­run­gen von Trai­ner­aus­bil­dun­gen und betrieb­li­chen Erst­hel­fern kon­zi­piert, die einer zwei­jäh­ri­gen Fort­bil­dungs­pflicht unter­lie­gen. In der ins­ge­samt 9 Unter­richts­ein­hei­ten umfas­sen­den Erst­hel­fer­aus­bil­dung wer­den neben den recht­li­chen Grund­la­gen der Hil­fe­leis­tung die prak­ti­schen Kennt­nis­se der Ers­ten Hil­fe ver­mit­telt und der rich­ti­ge Umgang mit Defi­bril­la­to­ren geübt. Das Trai­ning rich­tet sich im Gegen­satz zum Grund­kurs Ers­te Hil­fe auch an Teil­neh­mer, die ihre vor­han­de­nen Kennt­nis­se ger­ne auf­fri­schen möch­ten.

Auf­fri­schungs­kurs Ers­te Hil­fe: Semi­nar­in­hal­te

Neben den frü­he­ren „lebens­ret­ten­den Sofort­maß­nah­men“ bie­tet der zeit­lich erwei­ter­te Lehr­gang betrieb­li­chen Erst­hel­fern und Trai­nern die Auf­fri­schung des Fach­wis­sens rund um die Hil­fe­leis­tung im Ernst­fall. Zahl­rei­che prak­ti­sche Übun­gen rund um die The­men Reani­ma­ti­on und Maß­nah­men der Früh­de­fi­bril­la­ti­on (soge­nann­te AED-Schu­lun­gen) ergän­zen den recht­li­chen Teil des ein­tä­gi­gen Lehr­gangs. Im Über­blick umfasst der Lehr­gang die fol­gen­den Inhal­te:

  • Recht­li­che Grund­la­gen der Hil­fe­leis­tung
  • Ablauf der Ret­tungs­ket­te
  • Pra­xis in „lebens­ret­ten­den Maß­nah­men“ bei Bewusst­seins­stö­run­gen / Bewusst­lo­sig­keit
  • Herz-Kreis­lauf-Still­stand / Reani­ma­ti­on & Frühdefibrillation
  • Indi­vi­du­el­le The­men mög­lich

Standort­unabhängig: Inhouse-Lehr­gän­ge für die Ersthelfer­­ausbildung

Das Trai­ning für betrieb­li­che Erst­hel­fer kann an allen unse­ren Stand­or­ten nach Abspra­che absol­viert wer­den. Eben­falls besteht die Mög­lich­keit einer Inhouse-Schu­lung im gesam­ten Bun­des­ge­biet. Im Rah­men der Erst­hel­fer­aus­bil­dung kön­nen indi­vi­du­el­le The­men, die spe­zi­fisch auf den jewei­li­gen Betrieb abge­stimmt sind, ver­ein­bart wer­den.

Das Ers­te-Hil­fe-Trai­ning für die Erst­hel­fer­aus­bil­dung ent­spricht den Vor­schrif­ten der Unfall­ver­si­che­rungs­trä­ger gem. DGUV Vor­schrift 1, DGUV Grund­satz 304–001.

Ers­te-Hil­fe-Kurs für Betrie­be – Vor-Ort-Ange­bot von Prae­vencio

Als zer­ti­fi­zier­ter Anbie­ter von Ers­te-Hil­fe-Kur­sen sind wir deutsch­land­weit – an ins­ge­samt 14 Stand­or­ten –ver­tre­ten. Einen Schwer­punkt unse­res bun­des­wei­ten Ange­bots bil­det die Qua­li­fi­zie­rung durch Kur­se in Ers­ter Hil­fe. Aber auch über die Ver­an­stal­tungs­or­te hin­aus, an denen wir regel­mä­ßig ent­spre­chen­de Lehr­gän­ge anbie­ten, sind wir ger­ne Ihr direk­ter Ansprech­part­ner. So ver­ein­ba­ren wir auf Anfra­ge ger­ne soge­nann­te Inhouse-Ver­an­stal­tun­gen zur Erst­hel­fer­aus­bil­dung in Ihren Räum­lich­kei­ten. Neh­men Sie hier­zu ein­fach Kon­takt zu uns auf!

Aus­bil­dung von gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen Erst­hel­fern

Die Aus­bil­dung von betrieb­li­chen Erst­hel­fern ist gesetz­lich vor­ge­schrie­ben und muss spä­tes­tens alle zwei Jah­re ent­spre­chend auf­ge­frischt wer­den. Je nach Betriebs­grö­ße ist min­des­tens eine Per­son dazu ver­pflich­tet, sich mit dem geeig­ne­ten Fach­wis­sen für den Not­fall zu ver­sor­gen. Aber auch der Krank­heits­fall oder Urlaub soll­ten bei die­ser Rege­lung Berück­sich­ti­gung fin­den. Für Betrie­be bzw. Ange­stell­te, die sich im Rah­men einer Erst­hel­fer­aus­bil­dung fort­bil­den las­sen möch­ten, gibt es die Mög­lich­keit, sich die Teil­nah­me­kos­ten erstat­ten zu las­sen. Eine Abrech­nung der dafür anfal­len­den Kos­ten kann über die ent­spre­chen­de Berufs­ge­nos­sen­schaft oder Unfall­kas­se erfol­gen. Nähe­re Infor­ma­tio­nen hier­zu sind mit dem Ver­si­che­rer direkt abzu­klä­ren.

Indi­vi­du­el­le Inhal­te: Erst­hel­fer­aus­bil­dung an Ihrem Stand­ort

Die auch als Trai­ning für Ers­te Hil­fe bezeich­ne­te Schu­lung umfasst laut gesetz­li­cher Vor­ga­ben einen ein­tä­gi­gen Kurs von ins­ge­samt 9 UE. Unse­re qua­li­fi­zier­ten Aus­bil­der schaf­fen in die­sem ein­tä­gi­gen Lehr­gang aus­rei­chend Raum für theo­re­ti­sche Inhal­te als auch prak­tisch ori­en­tier­te Maß­nah­men. Dar­über hin­aus kön­nen auf Anfra­ge ein­zel­ne betrieb­li­che Beson­der­hei­ten abge­spro­chen wer­den. Ob Unfall­schwer­punk­te inner­halb Ihres Unter­neh­mens, beson­de­re Gefah­ren­quel­len oder aku­te Fäl­le – bei Prae­vencio erhal­ten Sie eine umfang­rei­che Erst­hel­fer­aus­bil­dung, die genau auf Ihre indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se abge­stimmt ist.